Hinweise zur Installation
 
Immer wieder kommt es zu Problemen bei der Installation der Programme unter den 64-Bit Betriebssystemen. Hier ein paar Hilfestellungen, die diese Probleme verhindern helfen.
(Diese Hinweise gelten teilweise auch für alle anderen Windows-Versionen!)
 
Ordnerstruktur:
  • Da fast alle Programmteile ein oder mehrere Dateien im Programmverzeichnis ablegen (Einstellungen für Verzeichnisse, Farben und Serveranbindungen), empfehle ich eine eigene Partition für die Programme zu verwenden - Windows beschränkt bei einigen Nutzerkonten die Zugriffsrechte auf den Ordner C:\Programme bzw. C:\Programme (x86)!
  • Die Ablage der Dateien (Datenbanken, Wettkampfdateien und Layoutdateien sollte nicht unter C:\Benutzer\BenutzerXY erfolgen
    • Bei einem Absturz des Betriebssystems sind diese Daten in den seltensten Fällen wieder herzustellen - eine eigene Partition bleibt auch bei der Neuinstallation des Betriebssystems erhalten
    • Um die Übersicht über die eigenen Dateien nicht zu verlieren, sollten die Ordner aussagekräftige Namen bekommen
    • für die Arbeit in einem Netzwerk sind die Ordner für die entsprechenden Nutzer für den schreibenden Zugriff freizugeben
Ordnerstruktur
Beispiel für die Ordnerstruktur
 

Download der Installationsdateien:

  • Vor dem Download sollten Sie sich einen Ordner (z.B. D:\InstProg-Protos\) anlegen
  • In diesen Ordner laden Sie die von Ihnen zur Installation vorgesehenen Programme (Rechtsklick auf den entsprechenden Download-Button und "speichern unter" wählen)
 
Installieren der Programme:
  • Nach dem Download öffnen Sie den Windows-Explorer und navigieren zu dem von Ihnen angelegten Ordner.
  • Erstellen Sie einen Unterordner zum Entpacken der Installationsdateien (z.B. D:\InstProg-Protos\entpacken\)
  • Klicken Sie die zu installierende Datei mit der rechten Maustaste an und wählen Sie "Als Administrator ausführen"
  • Ändern Sie den Zielordner für das Entpacken auf ihren erstellten Unterordner
  • Die Willkommensmeldung schließen Sie durch Anklicken der Schaltfläche "OK"

  • Im nächten Fenster wählen Sie das Installationsverzechnis aus und starten die eigentliche Installation durch Anklicken der großen Schaltfläche auf der linken Seite

  • Anschließend können Sie eine Programmgruppe auswählen oder eingeben, in der die Programmverknüpfung angelegt werden soll.

  • Ich empfehle Ihnen, die Voreinstellung zu übernehmen.

  • Wenn die Meldung "Eine Datei, die gerade kopiert wird, ist älter als die Datei, die sich momentan auf Ihrem System befindet" erscheint - bestätigen Sie diese Meldung mit "Datei behalten" (In der Regel wird diese Meldung mehrmals ausgegeben)

  • Einen eventuell auftretenden Fehler beim Registrieren einer Datei quittieren Sie mit "Ignorieren" (Diese Dateien sind dann auf ihrem System schon vorhanden und registriert)

  • Nach dem Ende einer jeden Installation löschen Sie bitte die entpackten Dateien in dem von Ihnen erstellten Unterordner!
 

Programmstart unter 64-Bit - Systemen

  • Im Normalfall erkennt Windows, dass es sich bei den Programmen um 32-Bit - Programme handelt und startet sie in der entsprechenden Betriebssystemumgebung.
  • Sollte es während der Programmausführung zu Problemen kommen, so bitte die Programmverküpfungen unter Start | alle Programme | Schießprotokoll | mit der rechten Maustaste anklicken und unter Eigenschaften | Kompatibilität  den Kompatibilitätsmodus für Windows XP (Service Pack 3) einstellen.
 
  • Nach dem ersten Programmstart sollte über <Einstellungen | Verzeichnisse> die zu nutzenden Ordner und Dateien eingestellt werden.
    Die vorgenommenen Einstellungen werden, wenn die Programme ProtoS und VereinsDB im gleichen Ordner installiert wurden, von beiden Programmen genutzt.
 
Hinweis für Windows 8
 
  • Da hier die gewohnte Startschaltfläche nicht vorhanden ist (bzw. unter Win 8.1 keine Programmeinträge enthält) empfehle ich folgende Vorgehensweise:
    • mittels Explorer zum Programmordner ...\ProtoS9\ navigieren
    • jede einzelne Programmdatei mit der rechten Maustaste anklicken und "Senden an | Desktop (Verknüpfung erstellen)" wählen. 
    • über diese Verknüpfungen können die Programme dann auch ohne langes Suchen gestartet werden
  
zurückzur Startseite